Schwerpunkte

Thoraxchirurgie

  • Bronchialkarzinom (nicht kleinzellig NSCLC)

    • OP durch Segmentresektion, Lobektomie (auch videoassistiert / VATS), Pneumonektomie, erweiterte Eingriffe mit Teilentfernung angrenzender Strukturen (Vorthof, Aorta, Brustwand, Zwerchfell).
    • Interdisziplinäre Eingriffe mit Viszeralchirurgen und Neuro-Orthopäden. Parenchymsparende Operationen durch Bronchus- und Gefäßmanschettenresektionen.

  • Lungenmetastasen

    • Meist als Laserresektion durchgeführte Metastasenentfernung. Im Verlauf können Operationen mehrfach durchgeführt werden. Deshalb sind parenchymsparende Verfahren besonders wichtig.
    • Wir haben uns als Referenzzentrum für thorakale Laserchirurgie spezialisiert.

  • Erkrankungen des Mittelfellraums

    • Mediastinoskopie (auch WAMLA)
    • Entfernung sonstiger gut- und bösartiger Tumore (Thymome, Thymuskarzinome, Zysten, Divertikel, Neurinome, Teratome, Lymphome)
    • VATS zur Symphatektomie bei Hyperhydrosis

  • Erkrankungen der Pleura

    • Spiegelungs-OP, videoassistiert (VATS) zur Diagnostik und Therapie(Pleurektomie, Pleurodese)
    • Thorakotomie zur Decortication bei Pleuraempyem
    • Multimodale Behandlung des Pleuramesothelioms

  • Lungenemphysem

    • Lungenvolumenreduktion (LVR) als offene OP / VATS
    • Bullaresektion

  • Erkrankungen der Brustwand

    • Brustwandresektion, wenn erforderlich mit Netzimplantation oder plastischer Deckung, ggfs. interdisziplinär (Neuro-Orthopäde, Plastische Chirurgie)
    • Trichterbrustrekonstruktion offen (n. Ravich) oder minimal-invasiv (nach Nuss)

  • Erkrankungen des Zwerchfells

    • Rekonstruktion / Verschluss von Zwerchfellhernien (ggfs. Zweihöhleneingriff)
    • Zwerchfellraffung
    • Tumorextirpation mit/ohne Rekonstruktion als offene OP / VATS OP

  • Erkrankungen der Luftröhre/Trachea
    • Resektion von Trachealtumoren und Rekonstruktion
    • Wiederherstellung bei Verletzungen
    • Fistelverschluss
    • Narkosebronchoskopie
    • Bougierung
    • Stenteinlage

  • Entzündliche Erkrankungen

    • Typische und atypische Lungenresektion bei Bronchiektasen, Sequester und ML Syndrom
    • Resektion mit Thoraxfenster
    • Primäre oder sekundäre Myoplastik

 

 

Referenzzentrum Laserassistierte Metastasenchirurgie der Lunge

Die Klinik Löwenstein ist Referenzzentrum für laserassistierte Metastasenchirurgie der Lunge. Ziel des Verfahrens ist es , die Metastasen mit einem Sicherheitsabstand zum gesunden Gewebe schnell und schonend zu entfernen: Für den hierzu speziell entwickelten Laser ist die Klinik Referenz- und Ausbildungszentrum. Diese Verfahren ermöglichen einer großen Anzahl von Patienten eine Entfernung der aufgetretenen Lungenmetastasen.

Videoassistierte Lobektomien (VATS Lobektomie)

In der Thoraxchirurgie der Klinik Löwenstein werden Lobektomien – die (Teil-) Entfernung eines Lungenlappens – auch minimalinvasiv und videounterstützt durchgeführt. Die Patienten profitieren in hohem Maße von dieser anspruchsvollen modernen Methode, die in der Klinik als Standard etabliert ist und bei einer Vielzahl von Lungeneingriffen eingesetzt wird.

Rundherdambulanz

In dieser im Jahr 2014 neu errichteten Ambulanz können alle Patienten mit einem unklaren Herdbefund der Lunge oder mit dem Wunsch nach einer Zweitmeinung vorgestellt werden, z.B. Patienten mit einem Rundherd größer als acht Millimeter (Fleischner-Kriterien), maliginitätsverdächtigen Herden nach Morphologie oder pulmonalen Herden, die metastasenverdächtig sind. Über die Einbindung in das Lungenkrebszentrum werden die entsprechenden Befunde bei Bedarf in der Tumorkonferenzvorgestellt und besprochen. Zuweisen kann jeder behandelnde Arzt.

Gefäßchirurgie

  • Durchblutungsstörungen / Gefäßerweiterungen

    • OP durch Embolektomie, Thrombendarteriektomie (TEA)
    • Bypass-Anlage (Vene, Kunststoff)
    • Aortenrekonstruktion (Rohr-/ Y-Prothese)
    • Carotis-OP (Halsschlagader) in örtlicher Betäubung
    • Interventionelle Eingriffe mit PTA und Stent (DEB, DES; gecoverte Stens - ViabahnR; Carotisstents)
    • Rekanalisierung(RotarexR)
    • selektive Embolisierung, auch Bronchialarterien

  • Varicosis / Krampfadern
    • Klassische Operation der Vena saphena magna und parva, Perforansvenen, Seitenastvarizen
    • Individualisierte Therapiekonzepte bei Rezidivvaricosis

Diagnostische Maßnahmen

  • Bronchoskopie

    • Narkosebronchoskopie
    • Probeentnahme an Tumoren, Lymphknoten

  • Mediastinoskopie
  • CT gesteuerte Punktionen
  • VATS zur Histologiesicherung
  • Angiographie (auch mit CO2)